Dienstag, 27. Dezember 2016

Eine Sternengirlande für Silvester

Hallihallo alle miteinander,

Weihnachten ist gerade erst vorbei und ich denke schon an Silvester - wie die Zeit vergeht. Meine Dekoidee für Silvester ist mir allerdings schon letzte Woche gekommen. Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien habe ich mit meinen Schülern Sternen-Girlanden gebastelt. Ich hatte die Umrisse der Sterne schon auf Bastelpapier übertragen, die Kinder mussten also nur noch ausschneiden und kleben. Als ich dann aber nach Hause kam, waren da noch locken 40-50 Stern-Vorlagen in meinem Karton. Ich habe mir kurz überlegt, ob ich alles einfach in den Müll werfe oder sie doch lieber aufbewahre, denn zum Basteln hatte ich zu diesem Zeitpunkt weder Zeit noch Lust. Ich habe den Karton dann erstmal in die Ecke gestellt.

Am nächsten Morgen kam mir dann die Idee, ich könnte doch auch eine oder zwei richtig lange Sternen-Girlanden (ca. 3m lang) basteln und sie dann an Silvester aufhängen. Denn schön bunt und glitzernd ist doch für Silvester genau das richtige.

Während der Weihnachtstage habe ich noch ein bisschen drüber nachgedacht...und ja...die Idee gefällt mir immer noch.


Wer also Lust hat, in den nächsten Tagen noch ein bisschen zu Basteln - auch gerne mit kleineren oder größeren Kindern - dem sei diese Idee wärmstens ans Herz gelegt. Meine Schüler haben es richtig super gemeistert und sie haben leider kaum Bastelerfahrung.



So geht's


Bastelmaterial

  • stärkeres Bastelpapier: Ich habe alle möglichen Papierreste genommen, die ich noch gefunden habe. Egal, ob Musterpapier, buntes Tonpapier, einen Rest Tonkarton, Origamipapier und/oder Geschenkpapier
  • einen Bleistift
  • eine Schere
  • Flüssigkleber
  • eine Schnur: ich habe einfaches Baumwollgarn benutzt, aber Nähgarn oder jede andere Schnur tun es auch
  • eine Sternenvorlage: einfach im Internet suchen und ausdrucken oder selbst zeichnen

Ihr seht, die Sternengirlande eignet sich hervorragend zur Resteverwertung von Bastelpapieren aller Art und vermutlich habt ihr sogar alles zuhause und müsst nicht einmal mehr vor die Tür.

Zunächst übertragt ihr die Umrisse eurer Sternengirlande mit Bleistift auf die Bastelpapiere. Wollt ihr auch eine recht lange Sternengirlande basteln, solltet ihr bestimmt etwa 30 Sterne vorzeichnen.


Nun schneidet ihr die Sterne aus und legt sie zu Pärchen zusammen.


Nun bestreicht ihr einen Stern mit Flüssigkleber, legt die Schnur auf die Klebeoberfläche und klebt einen weiteren Stern ebenfalls auf die Klebefläche. Kurz andrücken und schon kann der nächste Stern aufgeklebt werden.


Wenn ihr euch nicht ganz sicher seid, ob ihr 'per Augenmaß' einen gleich-bleibenden Abstand zwischen den Sternen einhalten könnt, dann schneidet euch einen Faden in dem gewünschten Abstand ab und haltet ihn jeweils zwischen die beiden Sterne.
Je nachdem wie groß ihr die Abstände zwischen zwei Sternen macht, benötigt ihr mehr oder weniger Sterne.


Da die Girlande relativ leicht ist, könnt ihr sie einfach mit Masking-Tape befestigen. So entstehen auch keine hässlichen Flecken an der Tapete.

Und nun werde ich weiter Sterne ausschneiden und zusammenkleben, denn bisher habe ich nur meine kleine Vorführ-Girlande für meine Schüler für euch fotografiert. Nun teile ich meine Idee noch beim Creadienstag, den DienstagsDingen und bei HoT.

Habt entspannte Tage und viel Spass beim Basteln.

Liebe Grüße
Pauline


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen