Dienstag, 2. August 2016

Lesezeichen für die Urlaubslektüre

Hallihallo alle zusammen,

endlich ist der Sommer da. So richtig warm, so richtig sonnig, so richtig schön ... hach! Und weil ich nach einem anstrengenden halben Jahr endlich Ferien habe, ist auch nach langem wieder Zeit zum Basteln. Unter dem Dach ist es gerade leider kaum auszuhalten, deshalb verschiebe ich das Nähen auf kühlere Tage und verziehe mich in den Garten unter einen riesigen Walnussbaum.

Gefühlt hat gerade Halb-Europa Ferien. Ich mag diese Ferienstimmung. Zu richtiger Ferienstimmung gehört neben viel freier Zeit meiner Meinung nach auch unbedingt ein gutes Buch. Da ich weiß, dass ich damit nicht ganz alleine bin, habe ich für meine bücherverrückten Freunde und Familie ein paar Lesezeichen gebastelt.

Okay, keine wirklich neue Idee. Lesezeichen habe ich schließlich auch schon hier gebastelt. Aber es macht immer wieder viel Spass und dieses Mal sehen sie schließlich auch ein bisschen anders aus. Es sind nämlich kleine Origami-Tiere.


Was ihr benötigt:



  • alte Buchseiten (Zeitungsschnipsel funktionieren auch)
  • Kleister
  • eine Klarsichthülle
  • einen Pinsel und eine Schere
  • ein kleines Stück Pappe oder dickeres Papier
  • eine Vorlage für Origami-Tiere (googlen)
  • buntes Papier (z.B. selbst ausgedruckt)
  • eine Lochzange oder einen Locher
  • ggf. Lochverstärker aus Kraftpapier
  • ein kurzes Stück Band (z.B. Stickgarn)

Nun kann es auch schon losgehen


Wie ihr eine A4-Seite aus den alten Buchseiten herstellt, könnt ihr euch bei meinen Geschenkanhängern aus Altpapier ansehen. Dazu benötigt ihr nur den Kleister, alte Buchseitenschnipsel und die Klarsichthülle.

Ist das Papier getrocknet, können wir auch schon mit den Lesezeichen loslegen. So sieht eure Seite jetzt aus:


Bastelt euch aus dem dickeren Papier eine Vorlage für die späteren Lesezeichen. Wie groß und welche Form die Lesezeichen haben sollen, entscheidet ihr selbst. Ich habe dieses Mal recht kleine Lesezeichen gebastelt. Die Maße: 12cm x 4cm. Die Ecken habe ich noch abgerundet.

Ist die Vorlage erstellt, könnt ihr die Lesezeichen auch schon auf den alten Buchseiten vorzeichnen und ausschneiden.


Die Lesezeichen-Rohlinge sehen dann so aus:


Origami-Tiere


Rührt noch ein kleines bisschen Kleister an, jetzt sind die Origami-Tiere an der Reihe. Sucht im Internet nach passenden Vorlagen von den Tieren, die eure Lesezeichen schmücken sollen. Ihr findet bestimmt was passendes.

Nun schneidet ihr die Tiere bzw. die Drei- und Vierecke aus dem bunten Papier aus. Ich habe mein buntes Papier selbst bei Mel McCarthy ausgedruckt. Anschließend klebt ihr euer Tier mit dem Kleister auf den Lesezeichen-Rohling. Ich habe noch eine kleine Sprechblase hinzugefügt.


Wenn das Lesezeichen gut getrocknet ist, macht ihr noch ein Loch in das Lesezeichen und verstärkt es ggf. mit Lochverstärker. Die Lesezeichen halten aber auch gut ohne Lochverstärker.


Jetzt noch schnell ein Band durch das Loch ziehen und schon könnt ihr eure Lesezeichen entweder selbst benutzen oder sie verschenken. Und schon kann die Urlaubslektüre beginnen.




Genießt die Ferienzeit und viel Spass beim kreativ sein. Ich verlinke die Anleitung noch beim Creadienstag, den Dienstagsdingen und bei HoT.

Pauline


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen