Dienstag, 22. März 2016

So lange es kalt bleibt - Eine neue Mütze

Hallihallo alle miteinander,

ganz schön kalt da draußen. Das Thermometer klettert kaum über die 10°C, der Wind ist ganz schön kalt und zwischendurch fallen noch ein paar Tropfen. Das ist einfach gar nicht frühlingshaft draußen. Ich bin deshalb ein bisschen gefrustet. Ich sehne mich nach den ersten wärmenden Sonnenstrahlen, stattdessen stelle ich die Heizung höher.

Im letzten Winter habe ich ganz schon viele Mützen gestrickt, nur keine für mich. Eigentlich habe ich im Frühjahr meist kein Lust mehr zu Stricken. Der Frühling ist schon nah und dann werden die Wollsachen ja eh in den Keller verbannt. Da es aber noch so gar nicht nach Frühling riecht, stricke ich auch nach wie vor sehr gerne. So habe ich es im März endlich geschafft, eines meiner liebsten Wollschätzchen zu verstricken. Herausgekommen ist eine wundervoll bunte und schön warm haltende Mütze für mich.


Kaum hatte ich die Mütze auf, kam auch direkt eine "Bestellung" einer guten Freundin ins Haus geflattert, ob ich ihr auch eine Mütze aus dieser Wolle stricken könnte. Na klar...


Falls ihr auch so eine Mütze stricken wollt, benötigt ihr:

  • etwa 100g Lang Yarns Mille Colori Big
  • eine Rundstricknadel in Größe 7
  • eventuell eine Nadelspiel in Größe 7
  • und eine Vernähnadel

Zunächst schlagt 56 Maschen auf der Rundstricknadel an und strickt diese immer im Wechsel eine rechte und eine linke Masche ab. Nun nur noch Ende und Anfang zu einem Kreis schließen. Die ersten 8 Reihen strickt ihr weiterhin eine rechte und eine linke Masche ab. Jetzt ist das Bündchen auch schon fertig.

Nun nur noch rechte Maschen stricken. So kommt das bunte Muster besonders gut zur Geltung. Wenn ihr etwa 25cm hoch gestrickt habt, beginnen die Abnahmen. Dazu strickt ihr in der ersten Abnahmereihe immer zwei Maschen zusammen. So halbiert sich die Maschenzahl. In der nächsten Runde einfach ganz normal rechte Maschen stricken, ohne Abnahmen. In der zweiten Abnahmerunde werden wieder immer zwei Maschen zusammengestrickt. Dann folgt wieder eine Reihe ohne Abnahmen. Jetzt in der dritten Abnahme runde noch einmal abnehmen, in dem ihr immer zwei Maschen zusammenstrickt.

Nur schneidet ihr den Faden etwa 30-40cm weiter ab und fedelt diesen Faden auf die Vernähnadel. Ihr lasst die verblieben Maschen auf die Vernähnadel gleiten und vernäht sie. Fertig ist eure Mützen. Wenn euch das Abnehmen auf der Rundstricknadel zu umständlich ist, könnt ihr auch auf ein Nadelspiel wechseln. Es ändert sich nichts.

Meine neue Mütze verlinke ich noch beim Creadienstag, den Dienstagsdingen und bei HoT.

Liebe Grüße
Pauline :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen