Dienstag, 23. Februar 2016

Mein erster "perfekter" Schal - Schalliebe

Hallihallo alle miteinander,

ganz schön kalt und ungemütlich da draußen. Nur bleibt mein Hals ab sofort ganz kuschelig warm und hübsch angezogen. Ich habe nämlich meinen ersten - zumindest meinen ersten passenden - Schal gestrickt und ich bin mächtig stolz darüber. Endlich hat alles geklappt!

Ich komme gerade kaum zum Nähen, habe ich doch keine eigene Nähecke und das ganze auf- und abbauen frisst mir einfach zu viel freie Zeit. Daher greife ich derzeit viel zu den Strick- und Häkelnadeln. Stricken und Häkeln kann man einfach so toll zwischendurch: Während der Fahrt mit der Straßenbahn, beim Fernsehen oder sonst wo.
Da ich mir für das neue Jahr vorgenommen habe, meine Wollreste zu verarbeiten, war das Projekt perfekt. Die Wolle habe ich vor zwei Jahren zu Weihnachten bekommen.

Meine Schalliebe hat mich in den letzten Versuchen ganz schön auf die Probe gestellt. Mein erster, gehäkelter Schal war nachher so schwer, dass ich Nackenschmerzen bekommen habe. Aber als Halskrause zwecks Schleudertrauma lässt er sich bestimmt noch gut verwenden. Das zweite Exemplar ist dann ein riesiges Würstchen geworden. Ich hatte extra für den Schal stricken gelernt und war so glücklich, dass das funktioniert hat, dass ich vergessen habe, dass glatt rechts gestrickte Schals sich aufrollen (wow, drei "dass"-Gliedsätze hintereinander). Der letzte Versuch hat dann so gekratzt, dass ich ihn nicht tragen wollte.

Aber dieser neue Versuch hat endlich funktioniert. Es ist ein Rundschal mit Perlenmuster geworden:




Ihr benötigt:



  • 150g Rigato- Wolle (3 Knäul) oder eine andere Wolle
  • eine Rundstricknadel der Stärke 7
  • eine Häkelnadel der Stärke 4
  • und eine dicke Stopfnadel










Zunächst stricken wir im Perlenmuster ein großes Rechteck. Dazu habe ich 65 Maschen auf die Rundstricknadel aufgenommen. Nun wird im Perlenmuster gestrickt. Das bedeutet, ihr stickt jeweils abwechselnd eine rechte und eine linke Masche. Zu Beginn einer neuen Reihe strickt ihr immer eine rechte Masche. Nach 70 cm könnt ihr das Strickstück abketten.

Falls ihr eine andere Wolle benutzen wollt, strickt ihr im Perlenmuster einfach ein Rechteck der Maße 50 x 75 cm.


Jetzt müssen die beiden kürzeren Seiten nur noch verschlossen werden. Dazu häkele ich die beiden Seiten mit festen Maschen zusammen. Einfach mit der Häkelnadel durch beide Stricklagen gehen und eine feste Masche häkeln. Das sieht dann am Ende so aus (Ist natürlich die spätere linke Seite):


Jetzt müssen nur noch die Fäden vernäht werden und dann seid ihr auch schon fertig. Ich wünsche euch ganz viel Spass beim Tragen. Ich trage meinen Schal jetzt schon seit fast einer Woche und ich bin echt begeistert. Er fällt ganz toll und die Länge passt auch endlich mal perfekt.


Ich verlinke diese Anleitung noch beim Creadienstag, den Dienstagsdingen und bei HOT.

Viele liebe Grüße
Pauline :)

Kommentare:

  1. Wow!!! Dein Rundschal mit Perlenmuster sieht super aus! Der würde mir auch gefallen. ;-) Ich hab´s ja so gar nicht mit Wolle. Ich bewundere dich! Ganz liebe Grüße und einen schönen Tag dir, Michaela

    AntwortenLöschen
  2. Der Schal sieht toll aus. Gratuliere zum ersten, wirklich gelungener Strickschal.
    Die Wolle gefällt mir auch total gut. Ich mag Schals mit Farbverläufen sowieso sehr gerne.

    Liebe Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen