Dienstag, 19. Januar 2016

Schneeflocken aus Verpackungsmaterial

Hallihallo alle zusammen,

boar, ist das kalt draußen. Das Ruhrgebiet hat von den Schneemassen am letzten Wochenende eher wenig abbekommen, aber für eine kleine Puderschicht und Dauerfrost reicht es auch hier.

Wenn man dann von einem schönen langen Spaziergang nach Hause kommt, macht man es sich gerne kuschelig. Mit einem heißen Kakao und einem guten Buch auf die Couch, dann noch eine Kerze an und alles ist perfekt.

Vor Weihnachten hatte ich euch bereits ein Schneeflocken-Licht aus alten Buchseiten gezeigt. In einer etwas abgewandelten Form habe ich jetzt noch ein Teelicht mit Schneeflocken gebastelt. Ganz passend zum derzeitigen Wetter. Hier seht ihr beide Versionen nebeneinander:


Mein neues Teelicht mit Schneeflocken besteht aus altem Verpackungsmaterial und Schneeflocken-Stempeln.



Ihr benötigt:

  • einen Teelichthalter aus Glas
  • weißes Verpackungsmaterial (dünnes Papier) oder alternativ Transparentpapier
  • Kleister
  • ggf. einen Schneeflocken-Stempel und ein Stempelkissen
  • Bleistift, ein kleines Stück festes Papier, Zirkel, Pinsel und eine Schere
  • wer mag: Klarlack (geht auch ohne)
Viele meiner bestellten Weihnachtsgeschenke waren in weißem, durchsichtigen Papier eingepackt. Ich fand es einfach zu schön zum Wegwerfen. Da es so schön dünn ist, kann man es noch wunderbar zum Basteln benutzen. Die Kerze leuchtet sehr schön durch das dünne Papier und mit Kleister lässt es sich auch gut verarbeiten. Wer muss da noch Transparentpapier kaufen?! Falls ihr allerdings keine Online-Käufer seid, könnt ihr natürlich auch einfach Transparentpapier nehmen.

So funktionierts!


Zunächst zeichnet ihr mit dem Zirkel mehrere kleine Kreis auf das feste Papier und schneidet diese aus. Schon habt ihr Schablonen für eure Schneeflocken. Ich habe drei unterschiedliche Größen gewählt. Wenn ihr ganz kleine Schneeflocken haben wollt, könnt ihr natürlich auch einfach den Locher benutzen. Dann braucht ihr auch keine Schablonen mehr, allerdings ein bisschen mehr Geduld beim Kleistern.

Die Schablonen übertragt ihr auf das dünne Verpackungspapier und dann darf fleißig ausgeschnitten werden.


Jetzt rührt ihr den Kleister nach Verpackungsangabe an. 1/4 Joghurtbecher Kleister reicht dicke und dann könnt ihr auch schon loslegen. Zunächst bestreicht ihr den Teelichthalter mit Kleister, dann legt ihr eine Schneeflocke darauf und kleistert wieder darüber und so geht's weiter, bis alle kleinsten Löcher überklebt wurden. Das Ganze gut trocknen lassen.


Sind die Schneeflocken gut durchgetrocknet, könnt ihr den Teelichthalter entweder schon benutzen oder noch bestempeln. Ich habe mir vor Weihnachten bei Depot einen Schneeflocken-Stempel geleistet. Er war nicht teuer und so eine einfache, schlichte Schneeflocke ist doch ein schönes Wintermotiv.


Ihr schnappt euch also einen Stempel eurer Wahl (z.B. eine Schneeflocke, Ornamente sehen bestimmt auch toll aus) und natürlich ein Stempelkissen. Ich habe mit einem Küchentuch immer die überschüssige Stempelfarbe abgetupft, damit sie nicht nachher mit auf dem Teelichhalter gestempelt wird. Jetzt übertragt ihr den Stempel vorsichtig auf den Teelichthalter. Auch hier ist nun wieder Trocknen angesagt.


Das war's auch schon. Jetzt könnt ihr euch entspannt auf's Sofa lehnen und mit einem Kakao, einem guten Buch und natürlich einem Schneeflockenteelicht aus Verpackungsmaterial die Winterlandschaft bewundern.





Die Schneeflocken aus Verpackungsmaterial sind mein Beitrag zur "Kreativ durch den Monat-Challenge" von Funkelfaden und Herz an Hirn. Im Januar war das Motto: Licht. Falls ihr also noch Ideen habt, lasst sie uns dort verewigen! Ich finde die Glasschneidarbeiten von Julia wirklich toll. Da könnte ich hübsche Teelichter draus machen.

Jetzt schaue ich noch eben bei Creadienstag, bei den Dienstagsdingen und bei HoT vorbei. Ebenso verlinke ich diese Anleitung bei Grünzeug. Upcyclingideen gehen schließlich immer.

Liebe Grüße und einen schönen Winter
Pauline :)


Kommentare:

  1. Liebe Pauline,

    das ist ein super schönes Projekt. Ich mag die Kombination aus den beiden unterschiedlichen Teelichtständern besonders gern. Die Ideen mit dem Stempel und der Zeitung sind beide richtig gut. Vielen Dank für diesen schönen Beitrag!

    Liebe Grüße,

    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia,
      lieben Dank für die tolle Idee mit der "Kreativ durch den Monat-Challenge". Das hat mir wieder ganz viel Spass gemacht. Eigentlich hätte ich sogar noch ein Projekt zum Thema "Licht" hier hängen.
      LG Pauline

      Löschen
  2. Beide Teelichter sehen sehr hübsch aus :-)
    Mit alten Buchseiten oder so arbeite ich auch sehr gerne, wenn auch viel zu wenig. Aber es gibt einen sagenhaften Effekt ;-)

    Liebe Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schöne Idee das Verpackungsmaterial auch mal anderweitig zu verwenden! Die Schneeflocken sind sehr gut gelungen, sieht super aus!

    AntwortenLöschen