Samstag, 2. Januar 2016

5 Dinge für ein entspanntes Winterwochenende

Hallihallo alle miteinander,

der Dezember ist vorbei, die Realität hat uns wieder! Nur was stellt man am ersten Wochenende des Jahres an? Die Schule hat mich erst am Donnerstag wieder, es bleibt also noch ein bisschen Zeit zum Entspannen.

Ich habe mir fünf Dinge überlegt, die ich gerne an diesem Wochenende machen möchte und vielleicht ist ja auch das eine oder andere dabei, an dem auch ihr Lust hättet.

1. Dick eingemummelt in Schal und Mütze spazieren gehen


Die Temperaturen zeigen jetzt doch so langsam den Winter an. Ich ziehe mir also Schal und Mütze an und gehe in den Wald. Obwohl ich eigentlich fußläufig am Wald wohne, gehe ich doch viel zu selten spazieren. Dabei kann man im Wald so viele entdecken.

2. Tee trinken


Wenn man nun ein bisschen durchgefroren aus dem Wald kommt, brauche ich etwas Warmes. Da ich leider gar keinen Kaffee mag, bin ich eher ein Tee und Kakao-Fan. So mache ich mir an diesem Wochenende also eine schöne heiße Tasse Tee und kuschel mich in eine Decke auf die Couch.

Mein favorisierter Tee ist übrigens der Milde Früchtetee von Alnatura. Ich habe ihn erst vor drei Monaten probiert, seitdem bin ich zu einem regelmäßigen Teetrinker mutiert.


3. Kerzen anzünden


Eine Decke ist für einen kuscheligen Nachmittag auf der Couch ja wirklich perfekt. Noch ein bisschen schöner wird es meiner Meinung nach mit ein paar Kerzen. Überhaupt, Kerzen sind doch nicht nur was für Weihnachten, so zaubern sie immer ein bisschen Heimeligkeit in die Wohnung. Eine Anleitung für das Schneeflocken-Licht habe ich euch ja bereits gezeigt. Gerade jetzt, wo die ersten Schneeflöckchen auch wirklich kommen sollen, leuchtet es besonders schön.


4. Zeitschriften lesen


Es gibt mitlerweile ganz schrecklich viele tolle Zeitschriften. Immer mal wieder stehe ich etwas ratlos zwischen all den schönen Zeitschriften im Bahnhofskiosk. Besonders toll finde ich die neue Flow. Es stehen einfach tolle Artikel drin, sie besteht aus etwas dickerem Papier, was sich toll in der Hand anfühlt und eigentlich lese ich sie eher wie ein Buch als wie eine Zeitschrift, nur das ich nie weiß, um was es auf der nächsten Seite geht.

In dieser Ausgabe begeistert mich besonders:

  • der Artikel zur "Bleistiftliebe": Schreibe ich doch in der Schule fast ausschließlich mit Bleistift, hat es mir dieser Artikel besonders angetan.
  • die Anleitung zu "Origami-Lampions": Die Lichterkette, die derzeit noch den Weihnachtsstrauß schmückt, werde ich wohl zeitnah in Lampions verwandeln.
  • natürlich das wunderschöne Geschenkpapier, wobei ich es viel zu schade zum Verpacken finde. Mal sehen, was sich daraus machen lässt.



5. Ein Mandala ausmalen


Das Internet ist voll mit tollen Mandalas, die man sich kostenlos ausdrucken kann. Zu Kinderzeiten habe ich gerne und viel diese Mandalas gemalt, heute fehlt mir dazu häufig die Zeit. Zu Weihnachten habe ich daher einen Block voller toller Muster bekommen, die ich jetzt ausmalen kann. Damit fange ich dieses Wochenende an!


Ich werde mich jetzt in Mantel, Mütze und Schal begeben und dann kann ein entspanntes Winterwochenende beginnen.

Viele liebe Grüße und ein wundervoll gemütliches Wochenende wünsche ich euch
Pauline :)

P.S.: Sowohl der Tee als auch die Flow habe ich hier erwähnt, weil ich sie toll finde und dies erwähnenswert finde und nicht etwa, weil ich von diesen Firmen dafür Geld bekommen habe. Ich bin einfach in den nächsten Supermarkt gegangen und habe sie mir gekauft.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen