Dienstag, 29. Dezember 2015

Glücksklee: Ein paar Wünsche und einen Haufen Konfetti

Hallihallo alle miteinander,

ich hoffe, ihr hattet alle ein schönes Weihnachtsfest. Ich hatte es auf jeden Fall. Ein paar schöne Geschenke, leckeres Essen und nette Menschen um mich herum, so soll es sein. Jetzt ist Weihnachten 2015 aber auch schon wieder Geschichte und wir nähern uns mit riesen Schritten Sylvester und dem neuen Jahr.

Wie jedes Jahr verschenke ich zu Sylvester gerne ein paar kleine Töpfchen mit vierblättrigem Glücksklee an liebe Menschen, denen ich alles Gute für das neue Jahr wünschen möchte. Mal ganz davon abgesehen, ist es auch ein nettes Mitbringsel zu einer Sylvesterparty. Nur meistens stecken in den gekauften Kleeblättern immer diese unschönen Schornsteinfeger. Die tausche ich noch schnell aus.


Tada, hier kommt also meine letzte Anleitung für das Jahr 2015! Sie geht ganz einfach und super schnell. Eigentlich braucht ihr nicht länger als eine Sendung "Dinner for One" um euren Glücksklee individuell aufzupimpen.



Ihr braucht:


  • festen Tonkarton in weiß
  • ein Stempelkissen in mehreren Farben
  • das Stempelbuchstaben oder alternativ einen schwarzen Fineliner
  • einen Bleistift mit Radiergummi
  • Schaschlikspieße
  • Masking Tape oder Tesafilm
  • eine Schere

Zunächst stempelt ihr mit den Buchstabenstempeln einen netten Gruß auf den weißen Tonkarton. Falls ihr keine Buchstabenstempel besitzt, schnappt ihr euch einfach einen schwarzen Fineliner, packt eure Sonntags-Handschrift aus und malt drauf los.


Den Schriftzug schneidet ihr nun großzügig aus. Ich habe eine Sprechblase ausgeschnitten.


Nun können wir noch die Ränder mit Konfetti bestempeln. Dazu benutze ich einfach einen Bleistift mit Radiergummi und drücke das Radiergummi in das Stempelkissen und dann auf das Papier. Schon haben wir knallbuntes Konfetti.

Ich habe direkt mal unterschiedliche Sprüche ausprobiert, je nach Größe des Glücksklees. Auch mit dem bunten Konfetti habe ich ein bisschen gespielt - mal mehr Konfetti mal weniger.


Die fertigen Grüße werden jetzt einfach mit einem Streifen Masking Tape oder auch einfachem Tesafilm an einen Schaschlikspieß geklebt und dann könnt ihr eure individuellen Wünsche auch schon in den Glücksklee pieksen. Den Schaschlikspieß müsst ihr eventuell noch auf die richtige Länge kürzen.



Jetzt schaue ich noch schnell, was sich heute auf Creadienstag, den Dienstagsdingen und bei HOT getan hat.
Viel Spass an Sylvester und natürlich auch euch einen guten Rutsch ins Jahr 2016.
Liebe Grüße
Pauline :)

1 Kommentar:

  1. Liebe Pauline,
    eine wirklich schöne Idee! Darüber freut man sich doch gleich mehr, als über Töpfchen mit zweifelhaften Glücksschweinchen...
    Hab einen guten Rutsch in ein tolles neues Jahr!
    Liebste Grüße von Martina

    AntwortenLöschen