Dienstag, 20. Oktober 2015

Laub um den Hals #Seikreativ

Hallihallo alle miteinander,

ganz schön herbstlich da draußen und ganz schön feucht und ungemütlich. In den letzten Wochen habe ich recht viele Blätter gesammelt. Das habe ich euch bereits hier erzählt. Die Blätter sind mittlerweile schön ausgetrocknet und können jetzt verbastelt werden, yeah!!

Unter anderem hatte ich mehrere große, rosa-orange-farbene Weinblätter in ein Buch gepresst. Die Blätter sind jetzt ganz dünn und zerbrechlich. Und weil ich die Farbe der Blätter immer noch so wunderschön finde, kann ich sie in Zukunft um den Hals tragen.

Ich habe das Blatt in eine Kette eingefasst.



Die Kette sieht wirklich überhaupt nicht selbstgemacht aus, ist aber ganz einfach selbst zu machen.


Was ihr braucht:


  • ein getrocknetes Herbstblatt
  • einen Glasstein, auch Cabochon genannt, meiner hat einen Durchmesser von 25mm
  • eine passende Fassung zum Cabochon
  • eine Kette
  • einen Verschluss und eventuell Biegeringe
  • einen wasserlöslichen Kleber, z.B. UHU
  • irgendeinen Allzweckkleber oder Sekundenkleber
  • Klarlack, z.B. Nagellack
  • Schere, Zange

So wirds gemacht:


Als erstes sucht ihr euch eine schöne Stelle auf eurem Herbstblatt aus, die ihr gerne in die Kette einfassen möchtet. Schaut euch die Stelle auch mal durch den Glasstein an. Schneidet die Stelle großzügig, aber ganz vorsichtig mit der Schere aus. Nicht, dass das Blatt kaputt geht.

Nun poliert ihr die flache Seite des Glasstein einmal sauber. Dann tragt ihr den wasserlöslichen Kleber auf die flache Seite des Glassteins gleichmäßig auf. Die Klebeschicht sollte nicht zu dünn sein. Vermeidet möglichst Luftblasen. Das Herbstblatt legt ihr einfach auf den Tisch, mit der schönen Seite nach oben. Jetzt drückt ihr den Glasstein mit der Klebeschicht auf das Herbstblatt. Drückt ihn feste, aber vorsichtig an. Mögliche Luftblasen sollten jetzt nach außen verschwinden. Passiert das nicht, streicht über die Rückseite des Blattes bis alle Luftblasen verschwunden sind. Jetzt darf das Ganze trocknen.


Nun schneidet ihr die überschüssigen Blätterreste ab.


Jetzt bepinselt ihr die Rückseite des Herbstblattes mit mehreren dünnen Schichten Klarlack, damit der Kleber dem Blatt nachher nichts Anhaben kann. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob man diesen Zwischenschritt nicht auch weglassen könnte, aber bisher habe ich gute Erfahrungen mit der Lackschicht gemacht. Der Kleber hat noch kein Blatt zerfressen.


Weil man das Ganze auf dem Holztisch so schlecht sehen konnte, jetzt vor weißem Hintergrund.

Ist die Lackschicht gut getrocknet, könnt ihr die Fassung auf der Klebefläche mit Kleber bepinseln. Benutzt Allzweckkleber oder Sekundenkleber. Die Klebeschicht sollte jetzt nicht zu dick sein und knapp vor dem Rand aufhören, damit nachher keine unschönen Klebstoffreste sichtbar bleiben. Nun legt ihr vorsichtig den Glasstein mit dem Herbstblatt in die Fassung und drückt alles gut fest. Achtet darauf, dass der Glasstein gerade in der Fassung liegt.



Nun müsst ihr nur noch eure Kette auf die passende Länge bringen und den Verschluss mit einer Zange anbringen. Dazu biegt ihr einfach die letzte Öse der Kette auf, setzt den Verschluss dazwischen und biegt die Öse wieder zu. Meine Kette hat eine Länge von 80cm, aber das ist ganz euch überlassen.


Fertig ist euer Herbstlaub für den Hals!




Dani von frlweiss.de hat diesen Monat für die "Sei kreativ"-Challenge das Thema Herbst vorgegeben. Diesen Herbst tragen wir das bunte Herbstlaub um den Hals.

Gleichzeitig geht diese Kette noch zum Creadienstag und zu DienstagsDinge.

Müsst ihr auch immer bunte Blätter sammeln und sie dann pressen? Was macht ihr danach mit dem vielen Herbstlaub? Ich hab noch soo viel übrig, das schreit nach weiteren Projekten.

Viele liebe Grüße
Pauline :)

Kommentare:

  1. ´Hey - wie schön dass du mitmachst und die Kette ist total toll !!! Würde ich auch anziehen. grüßle Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Dani,
      das freut mich. Vielen Dank!! Ich hatte direkt die Idee, als ich dein Thema bei "Sei kreativ" gesehen habe. Zum Glück hat das auch alles geklappt.
      Viele liebe Grüße
      Pauline

      Löschen
  2. Das ist ja wirklich eine tolle Idee! Ich bin ganz begeistert :-)
    Eigentlich habe ich schon vor ein paar Jahren aufgehört, mir Schmuck selbst zu machen. Aber wenn ich das so sehe, bekomme ich glatt wieder Lust! ;-)

    Ganz liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallihallo Kerstin,
      ich hab auch schon seit ein paar Jahren keinen Schmuck mehr gebastelt. Ich konnte all die Fassungen aber nie wegwerfen, dafür habe ich ja schließlich mal Geld bezahlt. Bei all den schönen Herbstblättern bin ich dann auf die Idee gekommen, die Kiste doch nochmal hervor zu kramen.
      Viele liebe Grüße
      Pauline :)

      Löschen
  3. Zauberhaft! Ich habe gleich mal einige Ahornblätter getrocknet und hoffe, dass ich in einige Wochen ein paar schöne Anhänger anfertigen kann. Weihnachten ist gerettet ;)

    AntwortenLöschen