Dienstag, 27. Oktober 2015

Eine Rucksacktasche

Hallihallo alle miteinander,

im Herbst ist die beste Zeit für ausgiebige Spaziergänge und Wanderungen. Wir waren dieses Jahr zum Wandern in den Alpen. So richtig hoch und nicht so platt wie am Niederrhein. Das war auch wirklich toll und extrem erholsam.


Da wir von einem wunderschönen kleinen Alpendörfchen aus Tagestouren unternehmen wollten, durfte natürlich ein Rucksack nicht fehlen. Den habe ich allerdings nicht selbst genäht. Dazu tut mein 10 Jahre alter Eastpak einfach zu gute Dienste.
Allerdings stört mich dieses ständige Gekrame in einem Rucksack immer sehr. Natürlich liegt das Handy oder Portmonee immer ganz unten und eigentlich kann man auch direkt den ganzen Rucksack auskippen bevor man es gefunden hat. Zum wahnsinnig werden.
Um dieses ständige Gekrame dieses Jahr entspannt zu umgehen, habe ich mir eine kleine Tasche mit Henkel genäht, die ich in meinem Rucksack problemlos finde und die alle mein Wertgegenstände - meint Handy, Brille, Portmonee und Fotoapparat - beherbergen kann.


Ich habe die Tasche komplett aus Wachstuch genäht. Innen habe ich ebenfalls den Pünktchenstoff vernäht. So kann auch ein heftiger Regenguss meinem Hab und Gut nichts anhaben. Die pinke Lasche soll dazu dienen, die Tasche schnell aus dem Rucksack ziehen zu können. Von Innen habe ich noch einen Karabiner eingenäht, so kann der Schlüssel zum Hotel nicht verloren gehen.


Ich schreibe dieses Mal keine komplette Anleitung. Die Tasche ist ganz schön schwierig zu erklären, obwohl sie gar nicht schwierig zu nähen ist. Aber vielleicht kann ich ja auch so jemanden auf eine kreative Idee bringen.

Die Tasche hat uns gute Dienste geleistet. Es hat zwischendurch immer mal wieder ein bisschen geregnet oder geschneit, da war alles sicher aufgehoben. In den nächsten Sommerurlaub darf die Tasche dann aber auch mit. In meiner Strandtasche finde ich meine Wertgegenstände nämlich auch nie.

Weil heute Dienstag ist, schicke ich das ganze noch zum Creadienstag und zu DienstagsDinge.

Viele liebe Grüße
Pauline :)

Kommentare:

  1. Eine Super Idee. Ich habe auch mehrere Taschen in meinem Rucksack um alles besser zu finden :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Idee :)
    Ich krame auch immer herum in meinen Taschen! Am besten für jede Tasche eins ;)
    Ein Herbsturlaub in den Alpen würde mir auch gefallen. Aber hier (auch am Niederrhein) ist der Herbst auch grad ganz schön!
    LG, von Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Wanderungen durch die vielen Wälder hier sind auf jeden Fall auch super schön. Nach einer Woche Hochgebirge habe ich die vielen Laubwälder richtig vermisst. Und ein weiterer Vorteil am Niederrhein: Man muss nicht erst den Anstieg schaffen, bevor man hinunter gehen kann. Wir bleiben hier einfach auf einer Höhe.
      Viele liebe Grüße
      Pauline :)

      Löschen
  3. Super Idee! Manchmal verstehe ich nicht, warum ich nicht selbst darauf gekommen bin... Ich krame immer ewig oft in meinem Rucksack.
    Wird nachgenäht- danke und lieben Gruß
    Helene

    AntwortenLöschen