Sonntag, 9. August 2015

Ein Reißverschlusstäschchen nähen

Hallihallo alle miteinander,

letzte Woche haben Bekannte von uns geheiratet. Wir waren zwar nicht eingeladen, irgendwo muss man schließlich auch die Grenze setzen, wollten dem Brautpaar aber eine kleine Aufmerksamkeit schicken.

Ich habe dazu ein Reißverschlusstäschchen genäht, in das eine Glückwunschkarte hineinpasst und noch ein paar Bonbons. Das ganze hat dann auch gut in einen A5-Briefumschlag gepasst.




So wird's gemacht:


Bis auf wenige Abwandlungen, die ich euch im folgenden zeigen werde, entspricht die Anleitung meiner Kulturtasche für Nähanfänger.

Ihr braucht:



  • zwei unterschiedliche Stoffe: Ich habe einen Baumwollstoff für innen benutzt und ein Wachstuch für die Außenseite
  • einen Reißverschluss mit 20cm Länge bzw. 22cm-Endlosreißverschluss
  • evtl. Webband oder Ripsband für Details an den Seitennähten. Das funktioniert aber auch ganz wunderbar ohne Bänder
  • und natürlich eine Nähmaschine
Als kleine Abwandlung habe ich den Reißverschluss verlängert. Dazu habe ich mir vier kleine Rechtecke aus dem Außenstoff ausgeschnitten. Die hatten jeweils etwa die Maße 3 x 5 cm. Man muss die Rechtecke aber wirklich nicht genau abmessen, denn überstehender Stoff kann abgeschnitten bzw. vernäht werden. Ich habe einfach Stoffreste benutzt.

Ihr nehmt euch nun die Außenstoff-Rechtecke und den Reißverschluss. Zwei Rechtecke legt ihr mit den schönen Seiten zueinander, also rechts auf rechts und schiebt nun ein Ende des Reißverschlusses dazwischen. Jetzt könnt ihr das ganze kurz absteppen. Falls ihr auch einen Reißverschluss mit Metallzähnchen benutzt, passt auf, dass ihr nicht über die Metallzähnchen näht. Benutzt ihr einen Reißverschluss mit Kunststoffzähnchen, müsst ihr darauf nicht achten. Abgesteppt sieht das dann so aus:


Jetzt müsst ihr die Stoff-Rechtecke nur noch umklappen und schon ist euer Reißverschluss verlängert. Ggf. überbügeln, aber das geht bei Wachstuch nunmal nicht.


Auf der anderen Seite verfahren wir genauso.

Alles andere läuft dann wie in der Anleitung "Eine Kulturtasche für Nähanfänger".

Nach dem Festnähen des Reißverschlusses sieht die Version mit der Reißverschlussverlängerung dann so aus:


Jetzt kann man auch den überstehenden Stoff der kleinen Rechtecke abschneiden.



Ich finde den Stoff mit den Dreiecken/ Rhomben übrigens besonders schön. Ich musste direkt noch eine weitere Tasche in "lindgrün" nähen. Die hier benutzte Farbe heißt "blaugrau". Das Ganze geht noch schnell zum Creadienstag.

Viel Spass beim Nähen
Pauline :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen