Dienstag, 31. März 2015

Keith Graves: Das Riesenhühnchen

Hallihallo alle miteinander,

so langsam ostert es. Ich blicke etwas bang auf die vielen bunten Ostereier meines Nachbars. Bei dem Orkan da draußen baumeln die ganz schön wild durcheinander. Unsere Ostereier sind zum Glück außer Sichtweite. Da seh ich das Elend gar nicht.

Genug von Ostereinern! Wobei, um ein großes Ei geht es heute auch im meinem Beitrag.

Ich habe vor ein paar Wochen eine überraschende Entdeckung in der Uni-Bib gemacht. Freitags morgens, 8 Uhr. Da schleppt man sich freitags morgens zur Uni, um als gewissenhafte Studentin ein öödes Seminar zu besuchen und dann hängt an der Tür ein Zettel "Fällt krankheitsbedingt aus".
Müde und genervt schleppe ich mich also in die Bib. Was soll man auch sonst freitagsmorgens in der Uni machen. Und dann habe ich doch bei uns eine ganze Abteilung mit Kinderbüchern gefunden. Ich hab mich so gefreut, dass ich direkt mal einen Stapel ausgeliehen habe. Meine 2. Klässler sind immer wieder ganz begeistert von schönen Bilderbüchern und ich bin dann immer ganz begeistert, wie einfach man doch Schüler begeistern kann. Für alle also eine Win-Win-Situation.



Jedenfalls ist mir dabei ein Bilderbuch in die Hände gefallen, von dem ich einfach nur begeistert bin.
Es heißt: "Das Riesenhühnchen". Ganz furchtbar albern wird darin von einem klitzekleinen Hüherstall erzählt, in dem ein kleines Huhn ein riesiges Ei legt. Dann überlegen die Hühner das ganze Buch lang, was denn dieses große gelbe Etwas wohl sein könnte. Ein Pullover? Ein Eichhörnchen? Ein Elefant? ....

Eine wirklich sehr lustige Geschichte. Nicht ganz seriös, aber genau das richtige für dieses windige Wetter da draußen. Ich habe das Buch meinen Grundschülern vorgelesen. Sie durften mit ins Buch schauen und umblättern. Sie waren begeistert und hatten sehr viel Spass. So macht lesen und unterrichten doch Spass. Da soll mich nochmal ein Schüler fragen, warum er denn lesen lernen sollte: Ein Grund ist ab jetzt "Das Riesenhühnchen".

Viel Spass beim Lesen oder Vorlesen. Ich muss schon wieder anfangen zu lachen, wenn ich an dieses Buch denken.

Viele liebe Grüße
Pauline :)

Keith Graves: Das Riesenhühnchen
2010
Knesebeck-Verlag

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen