Sonntag, 18. Januar 2015

Eine neue Mütze


Hallihallo alle miteinander,

Viele Menschen finden den Januar ja besonders grau, kalt und eintönig. Bei mir war das auch schon häufiger so. Irgendwie sehnt man sich nach der warmen Sonne auf der Haut und nach frischem Grün. Dieses Jahr ist das aber anders. Gerade sprudeln die Ideen für neue Projekte nur so.

Wenn jetzt noch die Zeit bliebe, die alle auch umzusetzen. Das ist gar nicht so einfach. Anfang Februar fangen bei uns ganz traditionell die Klausuren an der Uni an. Da kann ich gerade nur wenig freie Zeit für das Basteln und Werken entbehren. Gleichzeitig stapeln sich hier aber die Ideen und Materialien: Ich habe drei ganz wunderschöne Baumwollstoffe erstanden, die nur darauf warten, vernäht zu werden. Dann habe ich noch ein schönes uraltes Buch gefunden und ganz viel Lack. Mal schauen, wann das alles was wird. Ihr werdet es erfahren!

Da ich ja gerade nur ganz wenig Zeit habe, gibt es jetzt nur eine ganz schnelle Strickidee...nämlich eine neue Mütze. Die Mütze bekommt ein Freund von uns. Er hat sich sehr gefreut, aber es fiel mir sehr schwer, sie abzugeben.


Die Idee dazu hatte ich durch ein Video von DaWanda. Jessica vom Blog Schoenstricken.de erklärt darin ganz toll, wie man sich super einfach eine "Beanie" stricken kann. Häkeln ist ja einfach, aber stricken? Das hat viel besser geklappt, als ich erwartet habe.



Ihr braucht: 

  • vier Knäul MyBoshi Nr. 1 Wolle in den Farben Petrol, Silber, Senf und Titangrau
  • eine Rundstricknadel der Größe 7
  • ein Maßband
  • eine Schere
  • und eine dicke Sticknadel

Anleitung:

Zunächst müsst ihr 56 Maschen in der Farbe Petrol anschlagen. Wollt ihr eine kleinere oder größere Mütze haben, könnt ihr die Maschen auch variieren. Passt nur auf, dass ihr eine gerade Anzahl an Machen habt.

Ich habe noch ein "Bündchen" gestrickt, damit die Mütze auch nicht vom Kopf wehen kann, bei all dem Wind gerade. Dazu strickt ihr die ersten 6 Reihen immer eine Masche links, eine Masche rechts. Am Anfang einer Reihe jeweils mit einer rechten Masche beginnen.

Danach werden 6 weitere Reihe glatt rechts gestrickt. Also immer eine Reihe nur rechte Maschen und eine Reihe nur linke Maschen. Nun den petrolfarbenen Faden großzügig abschneiden. Den braucht ihr nachher noch zum vernähen.
Jetzt in Silber die nächsten 12 Maschen stricken, mit Senf ebenso verfahren. Mit Titangrau 6 weitere Reihen stricken. Danach gehts auch schon ans Abnehmen. Wie im Video machen, immer zwei Maschen zusammenstricken, eine Reihe ganz normal stricken und in der nächsten Reihe wieder abnehmen. Das hat Jessica im Video wirklich ganz toll erklärt. Nun nur noch zusammennähen.

Und jetzt: Video ab und an die Stricknadeln.

Das ganze schicke ich noch schnell zum Creadienstag.

Viele liebe Grüße und einen entspannten aber motivierten Januar

Pauline :)

Kommentare:

  1. Tolle Farben hast du da ausgesucht!
    LG kik

    AntwortenLöschen
  2. wunderhübsch.... ich mag diese Art von Mützen wirklich sehr.

    Liebe Grüße,
    Pamy

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Pauline,

    die Mütze ist wirklich schön geworden. :) Die Blockstreifen in Kombination mit deiner Farbwahl wirkt richtig toll auf dem glatt rechten Maschenbild. ♥

    Liebe Grüße
    Sina

    AntwortenLöschen