Montag, 2. Juni 2014

Fix eine Wimpelkarte basteln

Hallihallo,

kennt ihr das, wenn man schon vor Wochen das Geburtstagsgeschenk besorgt habt, aber mit der Karte getrödelt habt? Ich kaufe die Geburtstagsgeschenke gerne schon Wochen vorher. Ich beschenke einfach so gerne, dass ich immer ein ganz besonderes Geschenk überreichen möchte. Daher führe ich eigentlich das ganze Jahr über eine Liste für potentielle Geschenke. Wenn ich im Stress noch schnell was finden muss, dann versagt meine Kreativität wieder punktgenau und ich irre kopflos umher.

Jedenfalls habe ich meine Geschenke meistens schon besorgt und muss nicht im letzten Moment noch los. Nur vergesse ich eigentlich immer die Karte.
Ja, auch ich habe eigentlich immer ein "Sammelsurium" an Karten zu Hause, aber die Passende ist dann doch wieder nicht dabei. Also brauche ich eine vielseitige Idee, die man noch beliebig individualisieren kann und die vorallem aus Materialien besteht, die man noch zu Hause "rumfliegen" hat.


Die Idee mit den Wimpelgirlanden stammt nicht von mir. Die habe ich schon auf mehreren anderen Blogs gesehen, allerdings waren hier die Stempel überall aus Radiergummi und umständlich mit speziellen Schnitzmessern ausgeschnitten. Aber sowas besitze ich nicht :( Es muss also auch einfacher gehen!



You need:

  • eine Blankokarte oder dickeres Papier/Pappe
  • Moosgummi (können kleine Reste sein)
  • Korken und ein Messer
  • Stempelkissen
  • Kleber, Schere, Lineal, Bleistift und einen schwarzen Fineliner
(Ich hab natürlich auf dem Foto die Hälfte vergessen. Denkt euch Schere, Lineal, Bleistift und Fineliner einfach dazu)


Los gehts!


Wenn ihr keine vorgefertigte Blankokarte benutzt, schneidet euch zuerst die Pappe zurecht. Dann werden mit Bleistift und Lineal etwa gleichgroße Dreiecke auf das Moosgummi gemalt und dann ausgeschnitten. Macht am besten so viele, wie ihr nachher Farben verwenden möchtet.

Jetzt schneidet ihr die Korken in der Mitte mit dem Messer durch. So ist der Korkverbrauch nicht so groß. Kork ist ja schließlich ein wertvoller Naturstoff. Anschließend könnt ihr die Moosgummi-Dreiecke auf die Korken kleben. Alles noch ein paar Minuten antrocknen lassen und schon könnt ihr losstempeln.

Ich habe vorher noch Striche auf die Karte gemalt, damit die Wimpel nachher auch ein Kette ergeben. Diese Bleistiftlinien kann man nach dem Stempeln bequem wieder wegradieren. Jetzt gehts in vielen bunten Farben ans Stempeln. Ich habe für jede Farbe einen Stempel benutzt, so musste ich nicht zwischendurch die Stempel sauber machen.


Wenn die gestempelten Wimpel gut angetrocknet sind, noch eben die einzelnen Wimpel mit dem Fineliner und dünnen Linien verbinden. Anschließend noch einen kleinen Gruß auf die Deckseite und ein paar nette Worte in die Karte und schon ist sie fertig!



Und das tollste: Man kann die Stempel jederzeit wieder benutzen! Man kann daraus doch bestimmt noch andere schöne Sachen machen (*überleg*)?? Ideen gerne erwünscht.

Viel Spass beim Basteln und einen schönen Abend
Eure Pauline :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen